Ewangeliczny Związek Braterski w RP
Bericht aus Polen - Marz-April 2018 - www.ezb-szczecinek.pl

Bericht aus Polen - Marz-April 2018

Bericht aus Polen - März/April 2018
Unsere Arbeit in den Gemeinden war normal. Wir hatten Gottesdienste, Bibel- und Gebetsstunden, Sonntagsschulen und Jugendarbeit. Die Arbeit im Gefängnis Wronki hat sich sehr entwickelt. Über 35 Leute kommen zu den Treffen dort. Bruder Lucas aus Schneidemühl (60 km entfernt) fährt dort. In Hammerstein wurden in der großen Halle Renovierungsarbeiten durchgeführt, deshalb hatten wir einige Schwierigkeiten. Sie sind im April zu Ende gegangen und wir können weiterhin unter noch besseren Bedingungen Arbeiten. Eines Tages war Dobrowo eine Überraschung für uns. Mehr als 100 Gefangene von 400 kamen zu dem Treffen. Die Gruppe war zu groß für uns. Wir haben darum gebeten, sie in zwei Teile zu teilen, denn der Raum war voll, es gab keine Sitze und es war schwierig, sich um alle zu kümmern. Wir haben jetzt zwei Gruppen dort. Denkt ihr daran, dass dies in den Kasernen der sowjetischen Raketeneinheit ist, wo viele Atomsprengköpfe gelagert wurden. Sowohl in Mittelpolen als auch im Süden (Oberschlesien) arbeiteten die einheimische Brüder ohne unseren Besuch. Wir beabsichtigen, sie im Mai zu besuchen.
Während dem Ostern wurden Gottesdienste in unseren Gemeinden mit dem Abendmahl und feierlichen Osterdienste abgehalten.
Im April reisten die Brüder Ludwig und Lucas in die Schweiz ab. Sie nahmen an Missionsversammlungen an zehn Orten teil. Überall wurden sie herzlich angenommen, und ihr Zeugnis und ihre Bilder von der Arbeit in Polen machten Eindruck. Sie wurden auch sehr sorgfältig gehostet und mit Sorgfalt versorgt. Sie brachten auch Kleidung und andere Güter mit. In Polen hatte die Arbeit keinen Schaden, weil die Gemeinden und Gefängnisse von den anderen Brüdern in Dienst bedient wurden.
Im Mai wollen wir mit der Verteilung von neuen Testamenten und Broschüren auf den Straßen beginnen. Es gibt bereits Brüder, die zu diesem Dienst gekommen sind.
Im Juni erwarten uns zwei Evangelizationen mit der Teilnahme von Brüdern aus dem Ausland, und am 1. Juli ist die Taufe geplant. Im Juli wird die Biberfreizeit in Kolberg stattfinden, und im August werden die Pflegefamilien dort erholen.
Wir grüßen euch mit Worten:
"Wir danken Gott und dem Vater unsers HERRN Jesu Christi und beten allezeit für euch" Kol. 1,3
                                    Leitende Brüder

Gebetsanliegen:
- für Segen während der Verteilung auf den Straßen;
- für Segen der Arbeit in Gefängnissen;
- für Segen der Vorbereitung für Bibelkurse;
- für Segen für Menschen, die sich auf die Taufe vorbereiten;
- für Gottes Eingriff in Krankheiten von Gläubigen;
- für gediente Brüder;
- für Evangelisationen;
- Dankbarkeit für alles, was Herr getan hat.