Ewangeliczny Związek Braterski w RP
Bericht aus Polen Januar-Februar 2018 - www.ezb-szczecinek.pl

Bericht aus Polen Januar-Februar 2018

Liebe Geschwister,

Winter bei uns war sehr leicht in diesem Jahr. Es gab keinen Schnee und wenig Frost, aber jetzt hat sie uns ein wenig aufgezogen. Die Temperatur erreichte uns nachts auf -20 Grad. Trotzdem wurde die Arbeit normal geführt. In den Gemeinden gab es sowohl sonntags als auch wochentags Gottesdienste und biblische Stunden. Wir haben genug Brüder zum Dienst, obwohl wir zwei Gefängnisse erreicht haben, in denen aus kleinen Gruppen wie in Koziegłowy, Posen und Wronki bereits Gruppen gebildet wurden, die sich regelmäßig mit dem Wort Gottes befassen. Das sind Orte südlich von Schneidemühl und hauptsächlich Lucas beschäftigt sich mit ihnen. Er hat auch ein Büro im Gemeindehaus, wo er Verwaltungsangelegenheiten erledigt. Andere Brüder außerhalb der Gemeinden arbeiten regelmäßig in Gefängnissen. Nach der Renovierung wurde Opatowek eröffnet, und 200 neue Häftlinge wurden nach Dobrowo gebracht. Einige von ihnen kamen zu Versammlungen und wir mussten aufgrund der großen Anzahl von Willigen zwei Gruppen bilden. In der Zwischenzeit wurden mehrere Babys geboren. Um die Wende vom Februar und März hat uns Bruder Thomas Horer mit dem Wort Gottes Dienst besucht. Er diente in Versammlungen und Gefängnissen und hat über predigen in der Bibelschule gesprochen. Am Sonntag, dem 4. März, gab es auch den Segen von drei Kindern. Trotz des Frosts hatten wir viele Zuhörer. Wir möchten euch auch darüber informieren, dass unsere polnische Website bereits nach den Änderungen aktiv ist. Sie können dort viele neue Fotos von den letzten Monaten sehen. Die deutschsprachige Version wird bis zum 25. März fertig sein und ihr könnt dann in eurer Sprache die Informationen lesen und sehen. Bitte betet für diese Angelegenheit. Wir gehen vom 11. bis 22. April in die Schweiz in die Missionsversammlungen und bitten um Gottes Segen für uns und für diejenigen, die hier bleiben werden. Auch für die Arbeit in Gefängnissen, bei jungen Menschen sowie für die Gesundheit. Wir haben wieder mehrere Geschwister, die Krebs haben. In den letzten Jahren haben wir aufgrund dieser Krankheit mehrere Menschen verloren. Wir bitten auch um Gebet für neue Leute, die angefangen haben, in die Gemeinden zu kommen.

Wir grüssen euch mit dem Wort:

„Euch, die ihr aus Gottes Macht durch den Glauben bewahrt werdet zur Seligkeit, die bereitet ist, daß sie offenbar werde zu der letzten Zeit. In derselben werdet ihr euch freuen, die ihr jetzt eine kleine Zeit, wo es sein soll, traurig seid in mancherlei Anfechtungen“ 1. Petrus 1,5-6

                                                                                                              Ludwig mit leitenden Brüdern